Papageienflüsterer

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]
PAPAGEIENFLÜSTERER

PAPAGEIENFLÜSTERER

In nur 10 Tagen zu einem ausgeglichenen Papagei mit dem PAPAGEIENFLÜSTERER

Machst du diese häufigen Fehler?

  1. Wenn dein Papagei schreit: Zurück brüllen „Halt den Schnabel“
  2. Den Käfig in der Nähe des Fensters aufstellen, wo dein Papagei ins Freie sehen kann
  3. Überreagieren und „AU“ schreien, wenn er beißt
  4. Deinem Papagei viele Körner zu fressen geben
  5. Den Käfig deines Papageis mit nur einer Sitzstange ausstatten
  6. Deinen Papagei höher als in Brusthöhe halten
  7. Fressnapf und Wasser genau unter die Sitzstange stellen

Selbst wenn du nur eins dieser Dinge tust, forderst du deinen Papagei gerade zu heraus, sich „schlecht“ zu benehmen und dir das Leben zur Hölle zu machen. Es ist an der Zeit, deinen Papagei so zu erziehen, dass er ein angenehmer Mitbewohner und ein treuer Freund wird – in nur 10 einfachen Schritten…

Stell dir vor wie schön es sein kann, einen lieben und lustigen Papagei zu haben, der redet, Kunststücke macht und wie ein braves Kind spielt…

Es gibt ganz sanfte Methoden, um das schlechte Benehmen von Papageien zu beenden – selbst dann, wenn sich dein Papagei momentan wie eine wütende Furie benehmen sollte, die mörderisch schreit und beisst.

Wenn du die richtigen Tricks kennst, kannst du schon nach wenigen Tagen sehr gute Ergebnisse sehen (und richtig tolle Ergebnisse in weniger als zwei Wochen).

Nicht einmal die blutrünstigsten Beisser und Trommelfell-zerschmetternden Schreihälse oder die stummen Spielverderber, die nie sprechen wollen, können diesen wirkungsvollen Trainingsmethoden widerstehen…

Es ist wirklich nicht schwer, deinen Papagei dazu zu bringen, das zu tun, was du willst mit dem PAPAGEIENFLÜSTERER

Stell dir vor, dein Papagei würde…

  • Fröhlich mit dir reden und sogar verstehen, was du sagst und lustige Geräusche imitieren
  • Unglaubliche Kunststücke machen (deine Freunde und Gäste werden total begeistert sein)
  • Kerngesund sein – es ist deutlich an seinem Gefieder und in seinen Augen zu erkennen und
  • Einfach nur ein super-angenehmes Familienmitglied und ein guter Freund sein.

All das kannst du in viel schneller erreichen, als du vielleicht glaubst – ohne jemals deinen Papagei bestrafen zu müssen. Das Beste daran: dein Papagei wird dich noch viel mehr mögen als jetzt.

Das könnte dich auch interessieren:

Fazit:

Meiner Meinung nach ein sehr gutes Buch.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.